Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)






Große Spannweiten galt es beim Umbau der Schierker Feuerstein Arena in der deutschen Stadt Wernigerode zu bewältigen.

Die Jury begründete den Sonderpreis für Ingenieursleistung folgendermaßen: „Das Projekt zeigt stahlbauliche Ingenieurskunst auf internationalem Niveau. Eine derartige Lösung eines dreidimensional verwundenen Stahl-Hohlkastens auf zwei Auflagern mit einer seilverspannten Netzstruktur als eigentlichem Dach können nur wenige Unternehmen berechnen und noch weniger Stahlbauunternehmen fertigen und montieren. Die Wahl der formprägenden doppelgekrümmten Konstruktion ermöglicht einen geringen Materialeinsatz bei gleichzeitig hoher statischer Effizienz.“ Den Preis nahm Dipl.-Ing. Markus Zebinger entgegen.


© Bild:Österreichischer Stahlbauverband